Hebe Dein Unternehmensprofil mit Logo und Titelbild hervor

Dein Logo erscheint bei der Suchfunktion sowohl beim Unternehmensprofil als auch bei den Mitarbeitenden. Profile, die ein Logo haben, werden bis zu sechsmal häufiger angeklickt als Profile ohne Logo. Ein interessantes Titelbild bringt zusätzlich Leben in Dein Unternehmensprofil – nutze es!

Bilder können in den Formaten PNG oder JPEG hochgeladen werden. Hier findest Du die aktuellen Bildgrössen für Dein Unternehmensprofil.

Wichtig: LinkedIn schneidet aufgrund von responsivem Design das Bild je nach Gerät horizontal oder vertikal zu. Daher wird empfohlen, ein Bild hoher Qualität mit möglichst wenig Text hochzuladen, damit es auf allen Geräten und Bildschirmgrößen optimal angezeigt wird.

Optimiere Dein Unternehmensprofil für SEO

Unternehmensprofile sind SEO freundlich. Google liefert eine Vorschau der ersten 156 Zeichen Deines Profiltextes. LinkedIn Mitglieder können Unternehmen nach Keywords und Umschreibungen suchen. Stelle daher sicher, dass Du Dein Unternehmen mit den entscheidenden Keywords für Deine Branche und Dein Know-How beschreibst.

Poste interessanten Content

Der einfachste Weg, um eine Unterhaltung mit Deinen Followern zu starten ist, jeden Tag ein Update zu Deinem Unternehmen zu posten. Teile mit Deinen Followern Firmennews, Branchenartikel, interessante Kurse oder Berichte zu Deinen Produkten.

Tipps für Deine Unternehmensprofil-Updates

  • Teile Deine Updates periodisch

Wenn Du es nicht schaffst, tägliche Updates zu Deinem Unternehmen zu posten, so nimm Dir wenigstens vor, einmal wöchentlich zu posten. Konstante Updates und wertvoller Content zahlen sich langfristig aus. Vor allem die Posts am Morgen erreichen bei LinkedIn eine hohe Reichweite. Probiere aus, was für Dein Business am besten passt.

  • Baue Visuals ein

Hebe Dich im News Feed hervor und baue Visuals ein. Posts mit Bildern haben eine 98% höhere Wahrscheinlichkeit kommentiert zu werden. Du kannst auch Youtube Links einbauen, sie werden mit einer Wahrscheinlichkeit von 75% wieder geteilt.

  • Optimiere Deine Überschrift und Deine ersten Worte

Denke wie ein Journalist und mache Deine Zielgruppe mit einer knackigen Headline und Einleitung neugierig. Erreiche mehr Engagement indem Du Deine Zuhörerschaft mit spannenden Fragen involvierst. Baue einen Link ein und rufe zu einer „call to action“ auf.

  • Sei freundliche und hilfreich – nicht marktschreierisch

Einseitige Kommunikationen machen keinen Spass. So pass bitte auf, dass Du nicht zu marktschreierisch auftrittst und nur ans Verkaufen denkst. Wenn Du etwas über Deine Produkte sagen willst, stelle sicher, dass Dein Content einen Mehrwert für Deine Zuhörerschaft bringt, bleib freundlich und hilfreich.

Analysiere und verfolge Deine Aktivitäten

Dein Unternehmensprofil enthält hilfreiche Insights und Analytics, die Dir die Grösse und Zusammensetzung Deiner Community und ihre Aktivitäten auf Deiner Seite anzeigen. Lerne Deine Zuhörerschaft besser kennen, setze Dir Ziele und KPI’s, damit Du sie noch besser erreichen kannst. Wenn Du Deine Posts optimierst, sie an Deiner Community ausrichtest und regelmässig analysierst, wird sich Dein Engagement langfristig lohnen.

Nutze Sponsored Content für ausgewählte Zielgruppen

Promote Dein Unternehmensprofil und richte Dir einen Werbeaccount bei LinkedIn ein. Bei den Ads für Sponsored Content kannst Du Dein eigenes Budget festsetzen und beim Pricing zwischen cost-per-click (CPC) und cost-per-impression (CPM) auswählen. Du kannst entscheiden, auf welchen Devices Dein Sponsored Content ausgespielt wird. Deine Conversions kannst Du direkt verfolgen.

Definiere, was passieren soll, nachdem Mitglieder auf Deine Anzeigen geklickt haben. Willst Du sie auf Deine Webseite oder auf Deinen Content aufmerksam machen?

Beispiel: Soll nun der Post von oben zu „Sachbearbeiter/in Rechnungswesen“ gezielt beworben werden, muss die Zielgruppe genau definiert sein:

Ebenso ist das Budget der Kampagne und der genaue Zeitraum auszuwählen. Anschliessend gilt es regelmässig zu analysieren, wie die Zielgruppe reagiert hat und notfalls sind Verbesserungen einzuleiten.

Die Kampagne wird ausgespielt und bereits nach kurzer Zeit sind folgende Kennzahlen verfügbar:

 

Für weitere Infos zu Sponsored Content empfehle ich Dir https://business.linkedin.com/marketing-solutions/native-advertising oder frag mich direkt: www.blueinthemiddle.ch